Screen Shot 2018 01 19 at 9.47.58 AM

Endlich habe ich mich überwunden, meine Amazon-Prime-Mitgliedschaft zu kündigen.

Seit langer Zeit habe ich darüber nachgedacht, ob ich den Service beenden sollte, weil er mit Sicherheit die 10,99 US-Dollar nicht jeden Monat wert ist.

Während die meisten Leute die schnelle Lieferzeit feiern, bin ich eine (nervige) Person, die häufig Pakete tagelang im Posteingang des Büros liegen lässt. Ich verstehe oder benutze weder Prime Music noch Prime Photos und besitze keinen Kindle.

Als ich mich für Prime anmeldete, war mein Beweggrund dafür ein kostenloser Testmonat. Dann blieb ich dabei, in der Hoffnung zukünftig einige neue Services zu nutzen.

Abo bei Amazon nur wegen bestimmter Serien

Prime Now schien für mich eine bequeme Möglichkeit, Einkäufe sehr schnell geliefert zu bekommen — ich dachte, ich würde es häufiger nutzen. Auch die allgemein schnelle Lieferzeit war für Weihnachtseinkäufe praktisch. Außerdem liebte ich Amazon-Serien wie „Catastrophe“, „I love Dick“ und „Fleabag“.

Vielleicht war der Hauptgrund für mich, Rabatte bei Whole Foods zu bekommen, eine Filiale ist nur wenige Blöcke von meinem Appartement in Brooklyn entfernt ist — eine Vergünstigung, die Amazon für Prime-Mitglieder versprochen hatte, seit sie die Lebensmittelkette im letzten Sommer übernommen hatte.

Ein Tropfen brachte das Fass zum Überlaufen

Dann kam der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Amazon gab …read more

Source:: Businessinsider – Tech

(Visited 32 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *