south china sea

China hat ein neues Bagger-Schiff vorgestellt, das in Asien einzigartig sein wird. Mit dem Schiff könnte der Konflikt rund um ein strittiges Gebiet im Südchinesischen Meer eskalieren.

Das Design des Schiffes stammt vom Marine Design and Research Institut in Shanghai. Es nennt das neue Schiff den „magischen Inselmacher“. China hat damit begonnen, das Schiff zu testen. Der Test begann am Vorabend der zwölftägigen Asienrundreise von US-Präsident Donald Trump.

Peking hat in den vergangenen Jahren Milliarden Dollar ausgegeben, um künstliche Inseln in der Region zu erschaffen. Das gefiel den USA und den Nachbarländern aber nicht, da die meisten Länder Anspruch auf das Hoheitsrecht über Teile des Meers erheben. Brunei, Indonesien, Malaysia, die Philippinen, Taiwan und Vietnam stellen ihrerseits Ansprüche.

„Die alleinige Präsenz sollte einem Sorgen bereiten“, sagte der Verteidigungsminister der Philippinen Delfin Lorenzana Reportern am vergangenen Montag. „Wohin uns das führen wird, wissen wir noch nicht.“

Zwischen 2013 und 2016 hat China sieben Inseln erschaffen und 8,1 Millionen Quadratmeter in Anspruch genommen. China hat Raketenbasen, Flugplätze und Radarsysteme in der Gegend gebaut, so die „Financial Times“.

Chinas neues Schiff Tian Kun Hao ist nach „einem legendären großen Fisch benannt, der sich in einen mystischen …read more

Source:: Businessinsider – Tech

(Visited 20 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *