Laser_putlos2016_1_k

Die erste deutsche Laserwaffe soll schon bald ihr Debüt in der Bundeswehr feiern. Nachdem sich die Technologie bereits in den USA und China als zukunftsträchtig erwiesen hatte, zieht nun auch das deutsche Militär nach. Eine erste Laserwaffeninstallation sei laut „Welt“ auf einem Kriegsschiff der Klasse Korvette K130 zu erwarten.

Lieferanten für die erste deutsche Laserkanone seien demnach die bisher konkurrierenden Rüstungsunternehmen Rheinmetall und der Deutschland-Standort des europäischen Waffenkonzernes MBDA.

Laserwaffen sind Zukunftstechnologie Nummer eins

Noch in diesem Monat könne laut Welt-Angaben mit einem entsprechenden Anforderungskatalog der Beschaffungsbehörde der Bundeswehr (BAAINBw) gerechnet werden. Darin solle dann abgesteckt werden, was sich das Militär von der neuartigen Technologie erwartet.

MBDA-Deutschland-Vertriebschef Peter Heilmeier erklärte, dass der Einsatz der Laserkanone für „die kurzreichweitige Luftverteidigung und eventuell auch die Speedboot-Bekämpfung“ vorgesehen sei. Im Rahmen der bald beginnenden Testphase gelte es dann genau zu prüfen, welche Gefahr für den Menschen beim Einsatz der Waffe besteht.

Besonders die USA, China und Russland sind führend in der Laserwaffentechnologie. Im Vergleich zu konventionellen Waffen ist die Lasertechnologie präziser und hat bei ausreichend Strom ein (quasi) unendliches Magazin. Ein weiterer Vorteil der Laserkanonen — ihre Skalierbarkeit. So kann der Wirkungsgrad des Lasers entsprechend seines Einsatzbereiches dosiert werden.

Deutsche Laserwaffe soll ohne …read more

Source:: Businessinsider – Tech

      

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *