Amazon bekommt Probleme wegen seines Wlan-Bestellknopfs.

In den USA stehen gefälschte Produktbewertungen bei Amazon in der Kritik. Sie würden die Verbraucher in die Irre führen.

Gefälschte, positive Bewertungen und Rezensionen können dazu führen, dass ein Produkt besser und beliebter aussieht, als es tatsächlich ist. Diese falschen Bewertungen können von Verkäufern auf dem Amazon-Marktplatz bezahlt werden, in der Hoffnung, das Suchranking ihrer Produkte und damit den Umsatz zu steigern.

Vertreter der Demokraten im US-Repräsentantenhaus haben Amazon nun aufgefordert, zu erklären, wie das Unternehmen mit „irreführenden Produktratings und Rezensionen“ umgeht.

US-Demokraten schreiben Brief an Amazon

Die Abgeordneten Frank Pallone und Jan Schakowsky haben am Dienstag einen Brief an Amazon-Chef Jeff Bezos geschickt, in dem sie den Tech-Giganten gebeten haben, ihnen ein besseres Verständnis der Technologie zu verschaffen. Wie identifiziert, entfernt und verhindert Amazon irreführende Bewertungen der Produkte auf seinem Marketplace?

Die US-Gesetzgeber möchten auch wissen, ob Amazon finanziell davon profitiert, Produkte zu verkaufen, die irreführend beworben werden.

Lest auch: 15 unglaubliche Fakten über die Anfänge von Amazon, die ihr noch nicht kanntet

„Online-Bewertungen beeinflussen die Kaufentscheidungen der Verbraucher erheblich, und es ist wichtig, dass Amazon die Verbraucher proaktiv vor einem solchen irreführenden und schädlichen Verhalten schützt“, schreiben Pallone und Schakowsky.

Der Brief beschreibt die Auswirkungen von Online-Bewertungen auf …read more

Source:: Businessinsider – Tech

      

(Visited 2 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *