Die Tech-Giganten Google, Amazon, Facebook und Apple schalten derzeit keine kostenpflichtigen Anzeigen auf ihren Sprachassistenten.

Ein Experte geht davon aus, dass Werbetreibende ihre Anzeigen in den kommenden Jahren zunehmend über Audio-Inhalte an ein breites Publikum vermitteln werden.
Das Anzeigenschalten über intelligente Lautsprecher von Amazon und Google ist jedoch beschränkt, damit Kunden unaufgeforderte gesponserte Inhalte nicht als störend empfinden.
Laut dem US-Nachrichtensender CNBC soll Amazon schon einmal darüber nachgedacht haben, den Sprachassistenten Alexa für Werbung zu nutzen – das Unternehmen widerspricht dem jedoch.
Mehr Artikel von Business Insider findet ihr hier.

Google, Facebook und andere Internetplattformen erzielen jedes Jahr Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe, indem sie Anzeigen schalten, die auf den Bildschirmen von Computern und Smartphones erscheinen.

Aber wie könnte Werbung in einer Welt ohne Bildschirme aussehen?

Obwohl sich die Verbraucher vermehrt an sprachbasierte Geräte wie Smart-Speaker wenden, um Nachrichten oder den Ausgang des Fußballspiels zu erfahren, scheinen visuelle Anzeigen bisher besser für die Werbung geeignet zu sein. Das bedeutet, dass sich Online-Giganten wie Google, Facebook und Amazon, …read more

Source:: Businessinsider – Tech

      

(Visited 8 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *